Grundschule Lehbesch ist Medienkomp@ss-Schule

„Medi­en­kom­pe­tenz ist eine Fähig­keit, die immer wie­der neue Aspek­te der tech­ni­schen Ent­wick­lung in den Erzie­hungs­be­reich inte­grie­ren muss. Damit Schü­le­rin­nen und Schü­ler ler­nen, kri­tisch, selbst­be­wusst und sinn­voll mit Medi­en umzu­ge­hen, müs­sen sie die Mög­lich­keit erhal­ten, von klein auf ihre eige­ne Medi­en­kom­pe­tenz zu erwer­ben, zu erwei­tern und zu über­prü­fen.
Gemein­sam mit dem saar­län­di­schen Minis­te­ri­um für Bil­dung und Kul­tur (MBK) und dem Lan­des­in­sti­tut für Päd­ago­gik und Medi­en (LPM) hat die LMS das Pro­jekt Medienkomp@ss der rheinland-pfälzischen Kol­le­gen ins Saar­land trans­fe­riert.

Der Medienkomp@ss wur­de ursprüng­lich in Rheinland-Pfalz ent­wi­ckelt und mitt­ler­wei­le vom Saar­land wei­ter­ent­wi­ckelt. Er stellt ein Kom­pe­tenz­ras­ter dar, in dem Schü­le­rin­nen und Schü­ler ihre Kennt­nis­se im Umgang mit Medi­en doku­men­tie­ren. Ziel des Pro­jekts ist es, Kin­dern die Mög­lich­keit zu geben, sys­te­ma­tisch ihre Fähig­kei­ten und Kennt­nis­se im Bereich Medi­en­kom­pe­tenz zu ent­wi­ckeln. Lehr­kräf­te wer­den bei der Ver­mitt­lung im Unter­richt durch Fort­bil­dun­gen und päd­ago­gi­sche Tage unter­stützt. Außer­dem wird ihnen Unter­richts­ma­te­ri­al zur Ver­fü­gung gestellt.

Als Part­ner des Pro­jekts bie­tet die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land neben den Fort­bil­dun­gen aus ihrem Pro­gramm oder dem Pro­jekt “Internet-ABC Schu­le” auch wei­te­re Medi­en­pro­jekt­ta­ge an, die von den Schu­len für ein­zel­ne Klas­sen gebucht wer­den kön­nen.“ (https://www.lmsaar.de/medienkompetenz/schulen/medienkompss-fuer-grundschulen-im-saarland/)

Wir, die Grundschule Lehbesch, haben an diesem Programm teilgenommen und dafür auch im März 2020 eine Zertifizierung erhalten. Im Hinblick auf Medien und Digitalisierung sehen wir es als wichtig und notwendig, den Kindern den Umgang mit Medien zu vermitteln. Eltern werden ebenfalls eingebunden, für sie findet beispielsweise am 23.03.2020 (18-20 Uhr) ein Infoabend im Rahmen des Internet-ABCs an unserer Schule statt.

Schnupper-Tennis an der Grundschule Lehbesch

 

Der Tennisclub Blau-Weiß Ottweiler e.V. bot im Februar an zwei Tagen Schnupper-Tennis für die Kinder der Grundschule Lehbesch an. Unter Anleitung der beiden Trainer Philipp Hobgarski und Moritz Pfaff konnten die Kinder erste Erfahrungen im Umgang mit dem Tennisschläger sammeln. Eifrig spielten die Kinder Bälle durch einen Hütchenparcours und spielten sich Bälle zu. Schon beim Aufwärmen gab es tennisspezifische Übungen, danach mussten Hütchen abgeworfen werden. Außerdem gab es Übungen für die Beinarbeit. Der Spaß kam dabei natürlich nicht zu kurz. Interessierte Kinder können nun an einem kostenlosen Tennistraining des TC Blau-Weiß Ottweiler teilnehmen.

 

Kinderfasching der Grundschule Lehbesch in der Turnhalle in Fürth

 

Am 07. Februar 2020 war es endlich wieder soweit und das Faschingsfest der Schule startete pünktlich um 15.11 Uhr in der Schulturnhalle in Fürth. Wie alljährlich überboten sich die Karnevalisten mit ihren originellen Kostümierungen. Erneut traf DJ FIBO den Musikgeschmack des Publikums, so dass die Tanzfläche durchgehend gut ,,besetzt war". Dabei erfüllte er besonders gerne die individuellen Musikwünsche der begeisterten Kinder. Zu den zahlreichen Gästen gehörten u. a. auch der 1. Beigeordnete der Stadt Ottweiler, Hans-Peter Jochum und der Ortsvorsteher aus Fürth, Ottfried Ratunde. Die Tanzdarbietungen der Tänzerinnen und Tänzer unter der Leitung ihrer Trainerin Daniela Cancemi wurden wie in den Jahren zuvor durch viel Beifall honoriert. Für diese gelungene Veranstaltung gebührt den Mitgliedern des Fördervereins, den Eltern und Großeltern, den Mitgliedern des Roten Kreuzes, den Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr in Fürth, dem Bauhof der Stadt und insbesondere auch Herrn Ratunde für ihre tatkräftige Unterstützung der Feierlichkeit ein herzliches Dankeschön!

 

Mit den Bienen wird der Unterricht spannend – der Obst- und Gartenbauverein Ziegelhütte kooperiert mit Schülern

Mit einem enormen Engagement hat der Obst- und Gartenbauverein 1907 e. V. Ziegelhütte (OGV) ein Schulprojekt mit den Schülern der Grundschulen Lehbesch und Neumünster geplant und vorbereitet. Nun kam es an beiden Schulen zu einem offiziellen Auftakt. Für diesen haben sich die Schulleitungen, vertreten mit Sylvia Beaurepère und Sascha Abriß, die Fördervereine und die Schulgemeinschaften insgesamt herzlich bedankt.

Ein eingespieltes Team des OGV, das sich aus Ulrike Burr, Hans-Jürgen Biehl, Dietrich Sticher und Klaus Nehren zusammensetzte, hatte in den Eingangsbereichen der Schulen lange Infotische aufgebaut. Diese gerieten schnell in den Blickpunkt der Schüler. Dort waren Lernbroschüren und kunterbunte Malbücher erhältlich. Insektenlupen standen bereit und stießen auf Interesse. Klaus Nehren sprach die Klassen der Stufe 2 auf kindgerechte Weise an: „Wir zeigen euch den Weg der Natur – von der Blüte, zur Bestäubung, zur Frucht und zum Produkt.“ Das fand so manches Kind gut gelaunt ganz einfach: „Cool.“

Immer wieder wird es in der nächsten Zeit darum gehen, dass anhand der Bienen und ihrer Lebensweise die Natur mit ihren Zusammenhängen erkundet und erklärt wird. Werner Paul vom Imkerverband des Landkreises Neunkirchen wird im Februar die Kinder über die Bienen und die Bestäubung der Blüten informieren. Im April wird zu einer Fahrt auf die Obstplantage der Familie Scherschel nach Breitenbach eingeladen, wo es eine Führung zu erleben gibt. Nachfolgend wird eine Buchausstellung in der Henn’schen Buchhandlung Köhler in der Ottweiler Altstadt aufgesucht, die Angebote zum Thema zeigt. Dann sollen sogar im Umfeld der Schulen Blumenwiesen angelegt werden, um die Entwicklung der Bienen zu fördern. Im September werden Kinder, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer Äpfel ernten, um diese schließlich ins Kelterhaus des OGV zu bringen. Dort wird gezeigt, wie aus den Äpfeln am Ende vitaminreicher, gesunder Apfelsaft entsteht.

Die Aktion an den beiden Ottweiler Schulen erfährt vielseitige Beachtung und eine kräftige finanzielle Unterstützung, so von der Bank 1 Saar und dem Umweltministerium.

Das Schulprojekt trifft in der Tat auf Sympathie. Zum Kreis der weiteren Sponsoren gehören: Feinkost Jacob aus Lautenbach, die Sparkasse Neunkirchen, die Adler Apotheke, der Landkreis Neunkirchen, das Jugendbüro der Stadt Ottweiler und der Ortsvorsteher Michael Schmidt (Ottweiler-Zentral), das Eiscafé la Passione del Gelato, das Autohaus Groben, der Friseur Art of Hair, die Schreinerei Wern, die Schreinerei Reidenbach, Sanitärgroßhandel Schröder und HST Handwerkerservice Tiemeßen.

Mehr Infos?

Hans-Jürgen Biehl, Tel. 06824 5174, Ulrike Burr, Tel. 06824 7550, www.ogv-ziegelhuette.de

 

Text und Fotos: Ralf Hoffmann

Grundschule Lehbesch bei der „IKK Volleyball School Tour“

 

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Grundschule Lehbesch mit 5 Mannschaften an dem Turnier, das im Sportzentrum St. Wendel stattfand.

Insgesamt 200 Kinder der dritten und vierten Klassen spielten auf dem Kleinfeld mit altersgemäßen Techniken und Regeln.

Die Grundschule Lehbesch spielte gegen die Mannschaften aus Bliesen, Niederkirchen, Namborn, Marpingen und St. Wendel. Fleißig trainiert hatten die Teilnehmer in der Volleyball-AG, die in Kooperation mit dem TV Bliesen stattfindet. Nun konnten die erlernten Grundlagen im Wettkampf umgesetzt werden. Da es in dieser Altersklasse um das Sammeln erster Erfahrungen und Spielpraxis ging, wurden alle Teilnehmer mit einer Urkunde, einem Preis und zwei Freikarten zu einem Heimspiel des TV Bliesen belohnt. So gab es an diesem Tag nur Sieger und zufriedene Gesichter. 

 

Schulentscheid zum Lesedino 2020

 

Nachdem Leonie Kratz (Klasse 4.1), Jonas Stelzer (Klasse 4.2) und Emma Corpataux (Klasse 4.3) den Klassensieg für sich entscheiden konnten, fanden sie sich am 16. Januar 2020 begleitet von ihren Klassenkameraden und den Lehrerinnen zum Schulentscheid im Filmsaal der Grundschule Lehbesch ein. Zunächst lasen die Kinder aus ihnen bekannten Büchern eine vertraute Passage vor. Im Anschluss daran galt es, einen ihnen noch unbekannten Text möglichst fehlerfrei und ausdrucksstark vorzulesen, so dass man als Zuhörer gerne dem Vortrag lauschte. Die Jury, die sich aus 4 Juroren zusammensetzte, entschied, dass Emma Corpataux den Schulsieg erlang. Ihre Präsens beim Vorlesen und die klare Aussprache überzeugten. Sie wird die Schule nun auf Kreisebene vertreten. Die Kinder erhielten Bücher, die der Förderverein wie in den Vorjahren finanzierte. Hierfür ein herzliches Dankeschön! Außerdem dankt die Schulgemeinschaft der Jury für ihre Bereitschaft, bei der Entscheidung zum Schulsieg, mitzuwirken. Zu nennen sind neben der Schulleiterin Frau Beaurepère, Frau Wern-Clemens (Städtische Bücherei Ottweiler), Frau Harig (ehemalige Schulbücherei Fürth) und Frau Maurer (Lesepatin an der Grundschule Lehbesch).

 

Skifreizeit 2020: Skiclub Ottweiler begeistert mit einem überzeugenden Ansatz

 

Ein in dieser Art einzigartiges Projekt geht der Skiclub Ottweiler unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Carsten Flaccus an: In Kooperation mit dem Deutschen Skiverband mit Sitz in München und der Grundschule Lehbesch in Ottweiler wird unter den Kindern der Klassenstufen 3 und 4 das Interesse am Skisport, an der Bewegung, an der Natur und am Vereinsleben geweckt. Überdies ist das Projekt generationsübergreifend angelegt, so dass neben einer dreitägigen Skifreizeit im Nordschwarzwald zuvor ein skispezifischer Sportunterricht an der Schule sowie eine abendliche Mitmacheinheit für Eltern und Lehrer auf dem Programm stehen.

„Ich konnte bereits vor dem Besuch von Lena Ostermeyr und Maite Farin vom Deutschen Skiverband den Kindern ein abwechslungsreiches Training vermitteln“, erklärte der 1. Vorsitzende. Er dankte dem Deutschen Skiverband, der an der Finanzierung des gesamten Projekts beteiligt ist.

Die beiden Mitarbeiterinnen des Deutschen Skiverbandes hatten in der Schulturnhalle einen entsprechenden Parcours aufgebaut. Schon balancierten die Kinder rückwärts über einen Balken, schwangen sich an Seilen durch die Luft, schlugen Purzelbäume und übten „Pizza“ und „Pommes“. Gute Laune stellte sich von selbst ein.

„Andere Skiclubs bieten Fahrten ab der Klassenstufe 7 an. Wir sind bewusst früher dran. Das ist nachhaltiger“, meinte Flaccus, der auch darauf hofft, dass der Verein positive Impulse erfährt und Neumitglieder gewinnen kann.

Der Skiclub hatte bereits im letzten Jahr eine Skifreizeit mit der Grundschule Lehbesch ermöglicht. Während des letzten Schulfestes war der Skiclub mit einem Inline-Skater-Workshop vertreten. Der Einsatz lohnt sich. Die Jugendarbeit im Verein funktioniert. 40 Kinder und Jugendliche sind dabei und zeigen an Wettkämpfen ihre Fertigkeiten.

Nun hoffen alle, dass das Wetter während der geplanten Schwarzwaldtour mitspielt. Dank vieler Sponsoren ist der Ausflug erschwinglich. Das Illinger Sporthaus Stiwi stellt den 63 großen und kleinen Teilnehmern kostenfrei die Skiausrüstungen zur Verfügung.

 

(Text von Ralf Hoffmann, Stadt Ottweiler)

Dreikönigstag an der Grundschule Lehbesch

Bereits seit mehreren Jahren wird das Dreikönigsfest an der Grundschule Lehbesch nach einer französischen Tradition mit der ,,galette des rois" gefeiert. Am 06. Januar 2020, dem Dreikönigstag, erhielten wie in den Jahren zuvor die Klassenstufen 3 und 4 einen Kuchen, den man in Frankreich als ,,galette" bezeichnet. Er besteht aus Blätterteig mit einer Creme aus Mandeln, Butter, Eiern und Zucker. Außerdem wurde noch eine kleine Porzellanfigur darin versteckt. Das Kind, welches schließlich diese Figur in seinem Kuchenstück entdeckt, wurde sogleich feierlich mit einer Krone gekrönt. Die Freude war groß, als alle erfuhren, dass sie ihre Krone und auch die Figur behalten durften. Für die Bereitschaft zur Kostenübernahme der Kuchen dankt die Schulgemeinschaft dem Förderverein.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Lehbesch