2021

Mathe-Känguru an der Grundschule Lehbesch

 

Auch in diesem Jahr nahmen Schülerinnen und Schüler der Grundschule Lehbesch am Känguru-Mathematikwettbewerb teil. Im Multiple-Choice-Verfahren mussten Lösungen durch geschicktes Rechnen, logisches Denken, gutes Kombinieren und mit Hilfe eines guten Vorstellungsvermögens gefunden werden. Ben Helfenstein (Klasse 3.2) ist dies besonders gut gelungen, denn er erreichte einen 3. Platz. Hierfür erhielt er ein Spiel als Preis. Außerdem wurde er mit einem T-Shirt belohnt, da er den größten „Känguru-Sprung“, d.h. die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten, erzielte. Alle Teilnehmer bekamen ein Knobelspiel, das Känguru-Knoten-Puzzle. Die Teilnahmegebühren für den Wettbewerb wurden wie in den Jahren zuvor vom Förderverein der Grundschule Lehbesch übernommen. Hierfür herzlichen Dank.

 

Richtiges Waschen der Hände

 

Aktuell spielt in der Schule das Waschen der Hände eine große Rolle. Ob die Kinder dabei auch wirklich gründlich vorgehen, konnten die Schüler*innen  der Grundschule Lehbesch mithilfe einer Schwarzlichtbox zur Kontrolle der Handdesinfektion überprüfen. Vor dem Händewaschen trugen die Kinder eine Testlotion auf. Danach wuschen und/oder desinfizierten sie Ihre Hände. Anschließend wurden die Hände unter dem Schwarzlicht genau betrachtet. Dies  ergab  so manch überraschendes Ergebnis: Hände, die vermeintlich gut gewaschen waren, waren doch nicht so sauber wie gedacht. Den Schüler*innen wurde so auf sehr anschauliche Art und Weise verdeutlicht, wo sie ihre Händedesinfektion noch verbessern können. (April 2021)

 

 

Schulentscheid zum Lesedino an der Grundschule Lehbesch

 

In diesem Schuljahr fand der Wettbewerbsentscheid zum Lesedino auch an der Grundschule Lehbesch wegen der Einhaltung der Hygieneregeln nicht wie sonst üblich ,,coram publico“ statt. Vielmehr wurde die ansonsten so beliebte Vorlesestunde im großen Filmsaal in getrennte Räume verlegt, so dass die Leser nur der ihnen zugeteilten Personengruppe vorlasen. Diese ungewöhnliche Situation meisterten die Kinder jedoch mit Bravour und ihre Darbietungen waren derart eindrucksvoll, dass die Zuhörer gerne dem jeweiligen Vortrag lauschten. Es ließen sich dabei zwei herausragende Leser ermitteln, die beide den Klassensieg für sich erringen konnten. Zu nennen sind hierbei Smilla Spaniol (Klasse 4.1) und Lukas Zimmer (Klasse 4.2). Für den Schulentscheid lasen die Viertklässler zunächst aus ihnen bekannten Büchern eine vertraute Passage vor. Im Anschluss daran galt es allerdings, einen ihnen noch unbekannten Text, möglichst fehlerfrei und ausdrucksstark vorzulesen, so dass man als Zuhörer vom Vortrag gefesselt wurde. Die Jury entschied schließlich, dass Smilla den Schulsieg für sich verbuchen konnte. Wie auch in den Vorjahren erhielten die Kinder zur Belohnung neben Urkunden auch Bücher, die der Förderverein dankenswerterweise finanzierte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Lehbesch